Philip Läuppi
Praxis für Psychotherapie
0   /   100
Angebot

Psychotherapie und psychologische Beratung

« Die grosse Reise! »
Bild von Luis Beltran

Für alt und jung, für Frauen und Männer, für Menschen,
die mehr aus ihrem Leben machen möchten.
Scroll Down
Psychotherapie und psychologische Beratung

Psychotherapie und psychologische Beratung einfach erklärt:

Psychotherapie und psychologische Beratung, auch psychologische Psychotherapie genannt, bedeutet eine nicht ärztlich (psychiatrisch) begleitete Psychotherapie, die mit psychologischen Methoden versucht, Störungen des Denkens, Erlebens oder Handelns zu identifizieren und therapieren. Die Kosten einer psychologischen Psychotherapie werden in der Regel von der Zusatzversicherung Ihrer Krankenkassen mitgetragen. In einer psychologischen Psychotherapie werden, falls Sie es wünschen oder brauchen, alle ärztlichen Zeugnisse und Rezepte für Psychopharmaka durch Ihren Hausarzt ausgestellt. Alles was Sie in einer Psychotherapie sagen oder tun untersteht der ärztlichen Schweigepflicht.

Es gibt im Bereich der Psychotherapie viele unterschiedliche Ansätze. Nebst der therapeutischen Beziehung zwischen Patient/in und Therapeut/in kann der Ansatz (die Form) der Psychotherapie einen entscheidenden Betrag zum Gelingen einer Psychotherapie leisten. Ich bin ein ausgebildeter IBP-Psychotherapeut und Schematherapeut ISST (in Ausbildung). IBP steht für „Integrative Body Psychotherapy“ (integrative Körperpsychotherapie). Es ist eine Gesprächspsychotherapie mit dem Fokus auf das körperliche Erleben (Felt Sense) unserer Gefühle, Gedanken und Vorstellungen. Schematherapie ist die dritte Welle der kognitiven Verhaltenstherapie. Sie erweitert die Methode der kognitiven Verhaltenstherapie um Elemente der Psychodynamik, der Objektbeziehungstheorien, der Transaktionsanalyse, der Hypnotherapie und der Gestalttherapie.

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

In der Startphase einer Therapie empfiehlt es sich, sich zweiwöchentlich zu treffen. In einer späteren Phase kann man die Dauer zwischen den Sitzungen problemlos ausweiten. Die Dauer einer Psychotherapie hängt von verschiedenen Faktoren ab: Art der Störung, Ziele der Therapie, Umgang und Integration (Aufarbeitung) der Inhalte einer Psychotherapie, usw. Eine Psychotherapie ist für mich schlussendlich auch ein Teamwork zwischen Patient/in und Therapeut/in, in welchem die Patientin oder der Patient einen massgebenden Einfluss auf den Prozess hat. Eine erfolgreiche Bewältigung der eigenen Lebensthemen ist das grundlegendste Ziel einer nachhaltigen Psychotherapie. Sie dürfen und können eine Psychotherapie auch jederzeit unter- oder abbrechen.

Bei welchen Problemen kann ich Ihnen am besten helfen?

Zu meinem bevorzugten Fachbereich gehören Schwierigkeiten mit der eigenen Identität und Sinneskrisen, Probleme in Beziehung zu sein, Probleme mit Intimität und Sexualität, Traumata, Substanzmissbrauch und Suchtthemen (Alkoholsucht, Drogensucht, Spielsucht, Sexsucht, Pornografiesucht, Essstörungen, usw.), Persönlichkeitsstörungen jeglicher Art, Angst- und Zwangsstörungen, Depressionen und Erschöpfungszustände (Burnout-Symptomatik).

Ich arbeite sowohl mit jungen Erwachsenen als auch mit älteren Menschen sehr gerne.

Therapiesprachen sind zurzeit Deutsch und Englisch.

Das Kind und der Elefant

Es gibt eine Aussage: „Elefanten vergessen nie!“ Wenn sich ein Mensch nach Jahren noch an Nebensächlichkeiten oder Kleinigkeiten erinnern kann, wird ihm oft ein „Gedächtnis wie ein Elefant“ nachgesagt. Nun, Elefanten haben tatsächlich ein aussergewöhnliches Gedächtnis, sagt die Verhaltensforscherin Marion East vom Berliner Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW). Einmal gelernt, bleiben die neuronalen Verbindungen offenbar ein Leben lang im Gedächtnis erhalten. Freilebende Elefanten können sich besser an Vergangenes erinnern als Menschen, da für sie ihr Erinnerungsvermögen überlebenswichtig ist (vgl. Frankfurter Rundschau).

In unserem eigenen Leben passiert es uns oft, dass wir bestimmte Dinge nur schwer vergessen können, auch wenn wir uns das noch so sehr wünschen. Oft sind es traumatische Ereignisse aus der Kindheit oder dem Erwachsenenalter, die sich tief in unser Bewusstsein eingegraben haben und bewusst oder unbewusst unser Verhalten im alltäglichen Leben steuern oder gar verhindern. Daher habe ich dieses wundervolle Bild von Luis Beltrán für den Bereich Psychotherapie gewählt, weil es für mich auf so wundersame Weise genau dieses Phänomen beschreibt: Wir laufen, egal ob gross oder klein, mit einem Elefanten durchs Leben...

« Die Bewältigung unserer einschränkenden Lebensthemen kann uns zu mehr Leichtigkeit und Lebensfreude führen! »

Philip Läuppi

Psychotherapie und psychologische Beratung
Men at Work • Männercoaching